Hagebuttenpulver, Vitamine + Mineralien in hoher Konzentration

Hagebuttenpulver gilt als wertvollen Nahrungsergänzungsmittel, das dem Körper in vielerlei Hinsicht unter die Arme greift. Was genau es damit auf sich hat, wie es gewonnen wird und welchen positiven Nutzen der menschliche Organismus daraus ziehen kann, wird im Folgenden geklärt. Zudem wird thematisiert, in welchen speziellen Bereichen seine natürliche Heilkraft von Vorteil sein kann und wie genau es einzunehmen ist. Ein weiterer Teil dieses Ratgebers ist ein Test, in dem ermittelt wurde, welches Hagebuttenpulver zu empfehlen ist und welche Erfahrungen verschiedene Konsumenten bereits damit gemacht haben. Auf die Frage, ob es Hagebuttenpulver auch in reiner Bioqualität gibt, wird es ebenfalls eine Antwort geben.

 

Was ist Hagebuttenpulver?

Das Hagebuttenpulver wird aus der Frucht von Rosengewächsen gewonnen. Es gilt als wirksames Nahrungsergänzungsmittel und findet in verschiedensten Bereichen Anwendung. Vor allem in der Behandlung von Arthrose wird es nicht selten unterstützend herangezogen, da es nicht nur die Schmerzen lindert, die durch den Verschleiß der Gelenke ausgelöst werden, sondern auch damit einhergehende Entzündungen lindert.

Zudem gilt es als wertvoller Antioxidans, der unter anderem freie Radikale bekämpft. Hagebuttenpulver ist nicht nur in dieser Form zu erwerben. Es wird ebenfalls in Kapseln gepresst oder in spezielle Drinks gemischt, was die Einnahmemöglichkeiten sehr vielfältig macht. Zu empfehlen ist die Einnahme während einer Mahlzeit. Allergische Reaktionen treten nur sehr selten auf, genauso wie Verdauungsbeschwerden oder Magenschmerzen.

Hagebuttenpulver ist ein natürliches Nahrungsergänzungsmittel, für dessen Produktion die Früchte der Heckenrose herangezogen werden. Die ganze Frucht samt Schale und Kerne wird dafür verwendet.

Das Pulver enthält eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralstoffen. Vor allem der Vitamin C Gehalt ist sehr hoch.

Die Wirkungsweise dieses natürlichen Nahrungsergänzungsmittels kommt zu großen Teilen aufgrund eines sekundären Pflanzenstoffes zustande namens Galaktolipid.

Hagebutten werden zur Verwendung als Nahrungsergänzungsmittel nicht nur zu Pulver zermahlen, sondern auch in Kapselform oder als Saft angeboten. Somit kann es verschiedensten Speisen und Getränken hinzugefügt werden.

Erfahrungsberichten zufolge unterstützt das Produkt das Abklingen von Entzündungen und schafft damit Abhilfe bei Rheuma und anderen Gelenkbeschwerden.

So wirkt sich Hagebuttenpulver auf den Körper aus

Hagebuttenpulver beinhaltet verschiedenste Vitamine und auch Mineralien in hoher Konzentration. Das macht es zu einem hochwertigen Nahrungsergänzungsmittel. Einer der enthaltenen Wirkstoffe ist Galaktolipid. Der sekundäre Pflanzenstoff ist hauptsächlich in den Samen der Hagebutte enthalten und bringt mehrere Vorteile mit sich. Als Antioxidans bekämpft er freie Radikale und verhindert, dass diese unter anderem die Knorpel beschädigen können. Damit trägt er zum Erhalt des Knorpelgewebes bei und unterstützt auch dessen Neubildung.

Für Schmerzen in den Gelenken können auch weiße Blutkörperchen verantwortlich sein. Deren Aufgabe ist es eigentlich, abgeriebenes Knorpelgewebe aus den Gelenkräumen abzutransportieren. Dabei setzen sie allerdings auch Entzündungsstoffe frei, die das Bindegewebe beschädigen und so Schmerzen auslösen. Die Einnahme von Hagebuttenpulver kann all dies unterbinden.

Verschiedene Studien konnten belegen, dass die Gelenke wieder beweglicher gemacht werden konnten und auch Schmerzen gezielt bekämpft werden konnten. Besonders Hagebuttenpulver in Bio Qualität ist besonders wirksam. Es wird nachhaltig angebaut und weist somit eine besonders hohe Qualität auf.

Beim Kauf des Nahrungsergänzungsmittels ist stets darauf zu achten, wo und wie es gewonnen wurde.

Verschiedene Studien über die Wirkungsweise von Hagebuttenpulver

Seit mehreren tausend Jahren setzen die Menschen bereits auf die positive Wirkungsweise von Hagebutten. Schon früh wurde es zur Behandlung von Schmerzen in den Gelenken eingesetzt. Das ist einer der Gründe, warum sich die Forschung diesen Früchten verstärkt widmet und sie immer intensiver untersucht. So konnten immer mehr Inhaltsstoffe erkannt werden und deren Wirkungsweise wurde genauer analysiert. Mithilfe dieser Informationen konnten wertvolle Erkenntnisse darüber gesammelt werden, wie sich welcher Inhaltsstoff auf den Körper auswirkt und bei welchen Beschwerden diese sinnvoll eingesetzt werden können.

Mittlerweile wurde eine Vielzahl von Studien durchgeführt, in denen man sich intensiv mit der Wirkungsweise von Hagebuttenpulver auseinandersetzte. Auch die Wirkung bei arthrosebedingten Beschwerden wurde untersucht. So fand man heraus, dass das Pulver nicht nur als natürliches Schmerzmittel eingesetzt werden kann, sondern auch dafür sorgt, dass die Gelenke wieder beweglicher werden.

Dank des Hagebuttenpulvers kann die Einnahme von synthetisch hergestellten Schmerzmitteln reduziert werden. Damit wird der Körper deutlich entlastet, denn ihm werden keine chemischen Substanzen zugeführt.

In einer Vielzahl von Studien konnte das weite Wirkungsspektrum des Nahrungsergänzungsmittels in verschiedensten Hinsichten belegt werden. Zusätzliche Einzelstudien fehlen aktuell allerdings noch. Doch die Forschung bezüglich der verschiedenen Wirkungsweise des Hagebuttenpulvers findet auf der ganzen Welt statt, unter anderem an der Universität der italienischen Stadt Bologna. Dort fand man beispielsweise heraus, dass es Entzündungen hemmen kann.

Auch Forscher im Iran widmeten sich den Wirkstoffen der Hagebutte und konnten herausfinden, dass sie zudem antidiabetisch wirkt. Um umfassendere Aussagen treffen zu können, müssen allerdings noch weitere Untersuchungen durchgeführt werden.

Dieses Hagebuttenpulver schnitt im Test am besten ab

Um herauszufinden, welches Hagebuttenpulver das Beste auf dem Markt ist, wurden umfangreiche Tests durchgeführt. Die Untersuchungen ergaben, dass Rosaxan das Produkt ist, welches die besten Eigenschaften aufweist. In diesem Präparat ist nicht nur Hagebuttenpulver, sondern auch Brennnesselblätter und Teufelskralle enthalten. Zusätzlich zu deren Inhaltsstoffen werden dem Rosaxan zudem noch zusätzliches Vitamin C und Mangan hinzugefügt.

Vitamin C unterstützt den Körper dabei, Kollagen zu bilden. Dabei handelt es sich um Fasern, die sich wie eine Art Netz in der Haut ansiedeln und für Spannkraft und Elastizität sorgen. Es stärkt das gesamte Bindegewebe und damit auch die Knochen und Knorpel. Bewegungsschmerzen, die aufgrund von geschädigtem Knorpelgewebe entstehen, wie es bei Arthrose und Rheuma der Fall ist, können so gelindert werden.

Das enthaltene Mangan unterstützt ebenfalls die Funktionsweise des Kollagens und trägt damit genauso zur Stärkung des Bindegewebes bei.

In Rosaxan ist außerdem Vitamin D enthalten. Es ist besonders wichtig für die Gesundheit der Knochen. Der Körper bildet es, wenn er in Kontakt mit Sonnenlicht kommt. Auch in bestimmten Lebensmitteln ist es in kleinen Mengen enthalten. Bewegung in der Sonne, eine ausgewogene Ernährung und die Einnahme eines Präparates wie Rosaxan kann sich also als sehr wertvoll im Erhalt der Knochengesundheit erweisen.

Das gilt es beim Kauf von Hagebuttenpulver zu beachten

Bei Hagebutten handelt es sich um sehr gesunde Früchte. Das haben sie unter anderem ihrem besonders hohen Gehalt an Vitamin C zu verdanken. Dieses Vitamin C zeichnet sich nicht nur durch seine vielfältigen positiven Effekte auf den menschlichen Körper aus, sondern ist auch für Tiere eine sehr wertvolle Substanz. Das macht die Frucht auch in der Tierwelt zu einem beliebten Nahrungsmittel.

Wer unter Arthrose leidet, kann die damit einhergehenden Beschwerden in großem Ausmaß mit dieser Frucht bekämpfen und beispielsweise Präparate wie Rosaxan zu sich nehmen. Allerdings gilt es, sich stets an die Dosierungsempfehlungen des jeweiligen Produkts zu halten. Zudem ist es ratsam, vor der Einnahme den Hausarzt zu kontaktieren und sich dahingehend beraten zu lassen.

Wer sich für den Kauf von Hagebuttenpulver entscheidet, sollte darauf achten, woher es stammt. Bio-Qualität sollte stets gegeben sein. So kann sich der Konsument sicher sein, dass die verwendeten Hagebutten nachhaltig angebaut wurden und in keinerlei Kontakt mit Pestiziden oder anderen Stoffen, die dem Körper schädigen, in Kontakt kamen. Einige Händler verfügen zudem über Zertifikate, die die hochwertige Qualität ihrer Produkte belegen und in einigen Fällen darauf hinweisen, dass die Früchte, die zur Produktion verwendet wurden, sehr schonend verarbeitet wurden, um möglichst viele Inhaltsstoffe zu erhalten.

Diese Erfahrungen wurden bereits mit Hagebuttenpulver gesammelt

Eine Vielzahl von Erfahrungsberichten belegt, dass Hagebuttenpulver, welches Bio-Qualität aufweist, viele verschiedene Beschwerden und auch Erkrankungen lindern kann. Es kann beispielsweise bei Arthrose, Rheuma und anderen ähnlichen Krankheitsbildern erfolgreich eingesetzt werden. Vielen Betroffenen ist gar nicht bekannt, dass ihnen die Hagebutte im Kampf gegen die Beschwerden wertvolle Dienste leisten kann und das auf rein natürlichem Weg.

Besonders ältere Personen, die sehr häufig mit Problemen des Bewegungsapparats zu kämpfen haben, weil sich die Knorpel und Gelenke mit der Zeit schlichtweg abnutzen, können von Hagebuttenpulver merklich profitieren, denn es hemmt die damit verbundenen Schmerzen. Sie haben wieder die Möglichkeit, mobiler zu werden und ihren Alltag somit viel aktiver zu gestalten. Auch das bestätigen die Erfahrungsberichte bezüglich des Pulvers.

Diese Vorteile bietet Hagebuttenpulver

Zur Herstellung von Hagebuttenpulver wird die gesamte Frucht samt Schale und Samen verwendet. Alles wird fein gemahlen und in Dosen abgepackt. Liegt Hagebuttenpulver in Bio-Qualität vor, ist es besonders rein und frei von Pestiziden und anderen Schadstoffen. Hagebuttenpulver kann auch in gemischter Form erworben werden. Dann sind diesem noch andere wertvolle Stoffe hinzugefügt worden.

Die einfachste Form der Einnahme ist, die empfohlene Menge des Pulvers in einem Glas Wasser aufzulösen. Das Vermischen mit anderen Getränken ist natürlich ebenfalls möglich. Auch in verschiedenste Speisen kann es hineingegeben werden, um diese anzureichern. Aufgrund des fruchtigen und angenehm säuerlichen Geschmacks kann es außerdem zu einem Tee aufgebrüht werden. Auch in Form von Säften ist es erhältlich.

Der angenehme Geschmack der Hagebutte ist einer ihrer Vorteile. Hinzu kommt, dass das Pulver sehr einfach dosiert werden und vielfältig angewendet werden kann. Hinzu kommt die Reinheit des Präparats, sofern es sich um ein Produkt mit Bio-Qualität handelt.

Aufgrund der vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten des Pulvers, kann es fest in den Alltag eingebaut werden. Beispielsweise kann jeden Morgen ein Hagebuttentee getrunken werden, um den Tag mit einem wertvollen Energieschub zu starten.

Diese Beschwerden können mit Hagebuttenpulver behandelt werden

Die Einnahme von Hagebuttenpulver bringt eine Menge gesundheitlicher Vorteile mit sich. Es lindert nicht nur verschiedenste Beschwerden, sondern versorgt den Körper zudem mit wertvollen Vitaminen und Nährstoffen.

Gelenkschmerzen lindern und Knorpelgewebe erneuern

Die Hagebutte, und damit auch das aus ihr gewonnene Pulver, enthält Galaktolipide. Das ist ein sekundärer Pflanzenstoff der sich in vielerlei Hinsicht positiv auf den Körper auswirkt. Er ist ein hilfreicher Antioxidans und fängt freie Radikale im Körper ab, die ihm Schaden zufügen wollen. Vor allem in den Gelenken leistet er wertvolle Arbeit und hilft dabei, Knorpelgewebe zu erhalten und neues zu bilden. Der Pflanzenstoff sorgt also dafür, dass sich der Knorpel nicht verkleinert, sondern weiterhin Erschütterungen abfedern kann.

Zudem vermindert es die Anzahl der weißen Blutkörperchen. Die Aufgabe dieser Blutkörperchen ist es zwar, bereits abgeriebenes Knorpelgewebe aus den Gelenken zu entfernen, allerdings können sie in zu großer Menge auch Schaden anrichten. Während dieses Abtransports entstehen Entzündungsstoffe, die das Gewebe beschädigen und für Schmerzen sorgen. Die im Hagebuttenpulver enthaltenen Galaktolipide unterbinden dies und bewahren den Körper somit vor zusätzlichen Schmerzen.

Rheumabeschwerden lindern

Die Erkrankung Rheuma geht mit Entzündungen der Gelenke einher. Diese betreffen sowohl die Knochen als auch die Muskeln und Sehnen. Die Schmerzen, die daraus resultieren, können mit Hagebuttenpulver wirksam gelindert werden. Das liegt an den Galaktolipiden, denn dessen antioxidativen Eigenschaften sorgen dafür, dass die Entzündungen abklingen. Damit wird der Schmerz direkt an seiner Ursache bekämpft. Das Ganze funktioniert folgendermaßen. Im Falle einer Entzündung bildet die Leber eine größere Menge des Hormons CRP. An diesem Wert kann demzufolge abgelesen werden, wie viel Gewebe von der Entzündung betroffen ist. Je höher er ist, desto schwerwiegender ist also auch die Entzündung. Die Einnahme von Hagebuttenpulver senkt diesen Wert und lässt somit auch die Entzündung abklingen.

Abhilfe bei Arthritis und Arthrose

Die Einnahme von Hagebuttenpulver erweist sich ebenfalls bei Arthrose und auch Artritis als äußerst sinnvoll. Bei letzterem handelt es sich um eine Gelenkentzündung, die nur temporär auftritt, also wieder verschwinden kann. Die betroffenen Stellen erröten und schmerzen. Ist die Entzündung bereits akut, schafft das Pulver Abhilfe und unterstützt den Heilungsprozess. Die Beschwerden verschwinden demnach schneller. Wer zum Ausbruch von Beschwerden dieser Art neigt, kann es auch präventiv einnehmen, sodass es gar nicht erst so weit kommt.

Bei Arthrose handelt es sich hingegen um eine Erkrankung, die nicht vollständig geheilt werden kann. Es gilt also, sie zu gut es geht im Zaum zu halten. Die Krankheit greift das Knorpelgewebe an und die Gelenke versteifen. Diese Versteifungen sind irreversibel. Dem muss also vorgebeugt werden, was mithilfe von Hagebuttenpulver möglich ist. Etwa 10 Tage sollte es eingenommen werden, um einen spürbaren Effekt zu erzielen. Dieser Wert geht aus verschiedenen Studien und Erfahrungsberichten hervor. Die Einnahme von Rosaxan ist damit sowohl bei Athritis als auch bei Arthrose zu empfehlen.

Arteriosklerose behandeln

Arteriosklerose wirkt sich auf die Blutgefäße aus. Die Krankheit sorgt dafür, dass sich Kalk und Cholesterin darin ablagern und sie somit verstopfen. Folglich wird der Blutfluss gehemmt und betroffene Körperpartien können nicht mehr mit genügend Sauerstoff und anderen wichtigen Nährstoffen und Vitaminen versorgt werden. Die Ablagerungen können so groß werden, dass sich die Gefäße komplett verschließen sodass nichts mehr hindurchkommt und sich die Stelle zunehmend entzündet. Das kann zu Thrombose oder gar Herzinfarkten und Schlaganfällen führen. Auch in diesem Fall kann Hagebuttenpulver ein wertvoller Helfer sein. Es lässt nicht nur die Entzündungen abklingen, sondern sorgt außerdem dafür, dass die Ablagerungen verringert werden.

Magenkrämpfe lösen

Viele Menschen leiden unter einem sensiblen Magen. Wurde einmal etwas falsches gegessen, treten direkt Reizungen und Krämpfe auf. Auch in diesem Fall ist die Einnahme von Hagebuttenpulver durchaus sinnvoll. Allerdings sollte hierbei besonders darauf geachtet werden, dass es sich um Bio-Qualität handelt, um den Magen nicht zusätzlich zu belasten. Wer bei Magenschmerzen beispielsweise Ibuprophen oder andere synthetisch hergestellten Schmerzmittel einnimmt, handelt kontraproduktiv. Hagebuttenpulver beruhigt den Magen auf natürliche Art und Weise und die Krämpfe lösen sich.

Nierenerkrankungen lindern

Bei Nierenerkrankungen gilt vor allem eins: viel trinken. Man muss die Organe ordentlich durchspülen, um Schadstoffe, Bakterien und sämtliche abgestorbenen Zellen hinauszutransportieren. Wer sein Wasser mit Hagebuttenpulver anreichert, unterstützt eine schnellere Heilung. Etwa drei Gläser täglich sind dafür schon ausreichend.

Hauterkrankungen behandeln

In der Regel wird Hagebuttenpulver oral eingenommen, also in Getränke oder Speisen untergerührt und verzehrt. Auf diesem Weg kann es sich auch als hilfreicher Partner im Kampf gegen Hauterkrankungen erweisen, da es entzündungshemmend auf den gesamten Körper wirkt. Damit es seine Heilkraft noch besser entfalten kann, kann es zusätzlich zu einer Paste verarbeitet werden, die dann gezielt auf die betroffenen Stellen aufgetragen wird. So wirken die wertvollen Inhaltsstoffe der Hagebutte nicht nur von innen, sondern auch von außen. Noch besser eignet sich Hagebuttenöl für diesen Zweck. Es hilft nicht nur, bereits vorhandene Entzündungen auf der Haut zu bekämpfen, sondern kann auch vorbeugend angewandt werden, um ein reines Hautbild zu wahren.

Doch nicht nur Entzündungen lassen sich damit behandeln. Auch bei Schuppenflechte oder generell trockenen Hautstellen schafft es Abhilfe. Zudem kann es dabei helfen, Fältchen aufzupolstern. Die Hagebutte nimmt das unangenehme Spannungsgefühl von der Haut, indem es sie mit ausreichend Nährstoffen versorgt und lässt auch Schwellungen abklingen. Auch bei Sonnenbrand kann es lindernd wirken. Wo Sonnenbrand ist, sind auch Insektenstiche häufig nicht weit. Der damit einhergehende Juckreiz und die entstehende Schwellungen behandelt Hagebuttenpulver ebenfalls effektiv. Gleiches gilt, wenn es sich beim Auslöser um allergische Reaktionen handelt.

Auch wer Narben behandeln möchte, kann auf Hagebuttenpulver oder –öl zurückgreifen.

Blutdruck senken

Herz-Kreislauf-Erkrankungen betreffen hauptsächlich die Blutgefäße. Nicht selten ist Cholesterin der Auslöser, das sich in eben diesen Ablagert und sie somit verengt. Folglich kann das Blut nicht wie gewohnt hindurchfließen und der Blutdruck steigt in die Höhe. Das Vitamin C, das das Hagebuttenpulver enthält, wirkt blutdrucksenkend, was das Präparat zu einem wertvollen Helfer macht. Hinzu kommt der Fakt, dass es sich dabei um ein natürliches Produkt handelt. So werden keine synthetischen Stoffe in den Blutkreislauf befördert, die ihm wiederum neuen Schaden zuführen würden. Die Wahrscheinlichkeit, dass belastende Nebenwirkungen auftreten, ist ebenfalls sehr gering.

Harnwegsinfektionen bekämpfen

Harnwegsinfektionen sind ein sehr unangenehmes Unterfangen. Sie gehen mit Schmerzen und Juckreiz einher, vor allem während des Toilettengangs. Nichtsdestotrotz muss die Blase durchgespült werden, um die Bakterien, die diese Unannehmlichkeiten verursachen, hinauszubefördern. Wird dem dazu verwendeten Wasser noch Hagebuttenpulver zugeführt, werden die Bakterien nicht nur hinausgespült, sondern die Infektion wird an Ort und Stelle bekämpft. Zudem wirken die Inhaltsstoffe der Hagebutte entwässernd. Hinzu kommt, dass die Abwehrkräfte des Körpers gestärkt werden, um eine erneute Infektion bekämpfen zu können.

Starke Abwehrkräfte

Wer zu wenig Vitamin C zu sich nimmt, erleidet einen Mangel mit ernstzunehmenden Folgen. Das Immunsystem wird enorm geschwächt und sämtliche Krankheitserreger, die in den Körper eindringen wollen, haben leichtes Spiel. Der Körper kann so stark geschwächt werden, dass das Zahnfleisch zurückgehen und sogar Zähne ausfallen können. Die Einnahme von Hagebuttenpulver versorgt den Körper mit ausreichend Vitamin C und wirkt genau dem entgegen.

Das Vitamin ist in hoher Konzentration enthalten und hilft dem Körper dabei, seine natürlichen Schutzschilder wieder zu aktivieren und sich ausreichend vor Krankheitserregern und schädlichen Umwelteinflüssen zu schützen. Demzufolge werden auch Erkrankungen, die recht häufig auftreten, wie Erkaltungen oder Bronchitis, erfolgreich ferngehalten. Wer bereits erkrankt ist, kann nichtsdestotrotz auf die heilende Wirkung von Hagebuttenpulver zählen.

Der Körper wird gestärkt und mit ausreichend Energie versorgt. Wer sich dauerhaft müde und abgeschlagen fühlt, kann also ebenfalls von der Einnahme von Hagebuttenpulver profitieren. Das allgemeine Wohlbefinden wird gesteigert und der Alltag kann wieder vitaler in Angriff genommen werden.

Mehr Leistungsfähigkeit dank Hagebuttenpulver

Stress und wenig Schlaf sind die häufigsten Auslöser von allgemeinem Schwächegefühl, Kopfschmerzen und einer dauerhaften Müdigkeit. Hagebuttenpulver und seine wertvollen Inhaltsstoffe schenken dem Körper neue Energie und unterstützen ihn dabei, wieder fitter und leistungsfähiger zu werden. Es kann auch vorsorglich eingenommen werden, wenn man beispielsweise bereits weiß, dass eine stressige Zeit bevorsteht, die nicht nur an den Nerven, sondern auch der Kraft zehren wird.

Erkältungen schneller bekämpfen

Kommt der Begriff Vitamin C ins Spiel, haben die meisten eine Zitrone als idealen Lieferanten vor Augen. Doch die Hagebutte weist einen fünffachen Vitamingehalt dessen auf. Auch unter hohen Temperaturen bleibt dieser erhalten, sodass die Hagebutte bedenkenlos gekocht oder aufgebrüht werden kann. Hagebuttenpulver kann in hohen Konzentrationen erworben werden und ist ein wirksames natürliches Medikament wenn es daran geht, Erkältungen erfolgreich abklingen zu lassen. Die Begleiterscheinungen werden gemildert und der Körper kann neue Kraft tanken.

Natürliches Schmerzmittel

Hagebuttenpulver wirkt schmerzlindernd. Außerdem bekämpft es Entzündungen, die häufig die Ursache der Schmerzen sind. Es lindert also nicht nur die Folgen, sondern widmet sich auch der Ursache. Bei Schmerzen in den Gelenken sind häufig Überlastungen und beschädigte Knorpel die Ursache. Hagebuttenpulver und das enthaltene Galaktolipid stärken den Knorpel wieder und unterstützen die Neubildung beschädigter Zellen. Verschiedene Tests beweisen die Wirksamkeit des Präparats gegen Schmerzen verschiedenster Art. Demzufolge müssen Schmerzen nicht immer mit chemischen Substanzen gelindert werden, die dem Körper nur zunehmend Schaden zufügen und die Ursache nicht bekämpfen.

Frei von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen sind bei der Einnahme von Hagebuttenpulver nicht bekannt, denn es handelt sich um ein rein natürliches Produkt. Was der Körper nicht benötigt, scheidet er schlichtweg wieder aus. Dennoch sollte sich stets an die empfohlene Dosis gehalten werden. Zudem ist es stets mit ausreichend Flüssigkeit einzunehmen. Auch die harntreibende Wirkung des Präparats sollte bedacht werden, weshalb sich eine Einnahme direkt vor dem Schlafengehen oder auch dem Verlassen des Hauses weniger eignet.

Können auch Tiere mit Hagebuttenpulver behandelt werden?

Die Hagebutte ist eine Frucht, die in der freien Natur wächst. Daher bedienen sich auch Tiere an ihr. Sie wirkt sich keineswegs schädlich auf sie aus und kann sogar gezielt bei der Behandlung von Haustieren angewendet werden. Schmerzen und Entzündungen können auch bei ihnen gelindert werden. Sind die Tiere nervös oder besonders anfällig für Erkältungen oder ähnliches, kann Hagebuttenpulver ebenfalls verabreicht werden. Wichtig ist jedoch, darauf zu achten, dass es sich um ein Bio-Produkt handelt. Zudem sollte vor der ersten Einnahme ein Tierarzt konsultiert werden. Mit ihm wird auch die Dosierung besprochen. Diese weicht nicht nur aufgrund der Art, sondern auch der Größe und des Gewichts des zu behandelnden Tieres stark ab.

So sollte Hagebuttenpulver dosiert und eingenommen werden

Bei Hagebuttenpulver handelt es sich um ein natürliches Nahrungsergänzungsmittel, das bedenkenlos über einen längeren Zeitraum eingenommen werden kann. Um einen spürbaren Effekt zu erzielen, ist das auch nötig. Die Einnahme muss zudem regelmäßig erfolgen, andernfalls kann die gewünschte Wirkung ausbleiben. Täglich sollten etwa 3 Esslöffel konsumiert werden, die auf mehrere Mahlzeiten aufgeteilt oder auf einmal eingenommen werden können. Am besten eignet sich das Unterrühren in lauwarmen Wasser. Spätestens nach einer täglichen Einnahme über ein halbes Jahr hinweg, sollte eine zweiwöchige Pause eingelegt werden.